Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültig ab dem 01.01.2017

§ 1

Das INJOY Gesundheitszentrum steht dem Nutzer zusammen mit anderen Personen während der bekannt gegebenen Öffnungszeiten entsprechend des Wochenbeitrages zur Verfügung.

§ 2

Der vereinbarte Beitrag ist wöchentlich montags im Voraus zu zahlen. Gerät das Mitglied schuldhaft mit mindestens 9 Wochenbeiträgen in Verzug, so werden die gesamten vereinbarten zukünftigen Entgelte und Pauschalen bis zum nächstmöglichen Vertragsende sofort zur Zahlung fällig.

§ 3

Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass das Konto immer über genügend Deckung verfügt. Wird ein Bankeinzug an das Studio zurückgegeben, wird zusätzlich zum fälligen Beitrag eine Pauschalgebühr i. H. v. EUR 3,00 für Bankgebühren der eigenen-und der Fremdbank, sowie eine Bearbeitungsgebühr i. H. v. EUR 5,00 für Post etc. fällig.

§ 4

Die z. Z. gültige Hausordnung hängt im INJOY Gesundheitszentrum aus, wo sie auch vollständig gelesen und vom Mitglied akzeptiert ist.

§ 5

Die Vereinbarung verlängert sich jeweils für die Dauer von 12 Monaten, wenn sie nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten vor dem jeweiligen Beendigungszeitpunkt schriftlich gekündigt wird. Maßgeblich ist der Zugang der Kündigungserklärung. Ordentliche sowie außerordentliche Kündigungen bedürfen der Textform. Der Nachweis des rechtzeitigen Zugangs der Kündigung obliegt dem Kündigenden.

§ 6

Die Mitgliedschaft kann im gegenseitigen Einvernehmen für einen im Voraus zu bestimmenden, vorübergehenden Zeitraum von mindestens 4 Wochen ausgesetzt werden. Mögliche Aussetzungsgründe sind eine Schwangerschaft oder eine durch Attest nachgewiesener Erkrankung. Die Vertragslaufzeit verlängert sich entsprechend, d.h. die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer der vereinbarten Aussetzungszeit. Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt von dieser Regelung unberührt.

§ 7

Die Öffnungszeiten können je nach Auslastung des INJOY Gesundheitszentrums angepasst werden. Maximal ist aber nur eine Anpassung von -10% / +10% der ursprünglichen Gesamtöffnungszeit möglich.

§ 8

Das Mitglied wird darauf hingewiesen, dass die Benutzung der Trainingsgeräte und die Teilnahme am Kurs gesundheitliche Schäden verursachen können, sofern gesundheitliche Beeinträchtigungen bestehen und/oder entsprechend Übungsanweisungen missachtet werden. Zur Beurteilung seines Gesundheitszustandes und zur Eignung der Teilnahme, hat das Mitglied sich ärztlich untersuchen zu lassen. Das Studio haftet nicht für selbstverschuldete Unfälle.

§ 9

Für während des Aufenthalts im INJOY Gesundheitszentrum aufbewahrte Gegenstände und/oder Wertgegenstände, auch wenn diese unter Verschluss aufbewahrt werden, wird im Falle des Verlustes keine Haftung übernommen, es sei denn, es liegt grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verschulden des INJOY Gesundheitszentrums vor.

§ 10

Das Mitglied ist verpflichtet, dem Studio jede Anschrift-und Namensänderung sowie die Änderung der Kontoverbindung mitzuteilen. Etwaige aus einer verspäteten Mitteilung resultierende Nachteile gehen zu Lasten des Mitglieds.

§ 11

Bei Änderung des gesetzlichen Mehrwertsteuersatzes ändern sich auch die vereinbarten Entgelte entsprechend.

§ 12

Das Mitglied erhält bei Vertragsbeginn einen Mitgliedsausweis, der Zugang zu dem Studio und den Einrichtungen/Geräten ermöglicht. Die Überlassung erfolgt zur höchstpersönlichen Nutzung und ist nur nach Rücksprache mit dem Personal auf Dritte übertragbar. Jede Beeinträchtigung des Ausweises, insbesondere Beschädigung oder Verlust, ist dem Studio unverzüglich zu melden. Sollte das Mitglied nicht mehr im Besitz eines funktionstüchtigen Mitgliedsausweises sein, ist er verpflichtet, eine Aufwandsentschädigung von 10€ für einen neuen Ausweis zu entrichten.

§ 13

Erfüllungsort sind die Clubräume. Gerichtsland ist Cottbus Bei Verstößen gegen die AGB sowie die Hausordnung kann von der Geschäftsleitung ein Hausverbot ausgesprochen werden.

Hausordnung

1. Geltungsbereich und Zweck dieser Ordnung

Diese Hausordnung gilt für alle Bereiche im INJOY Club Cottbus. Zweck dieser Ordnung ist es, alle Besucher zu einem Verhalten zu verpflichten, das Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit und Training gewährleistet.

2. Zulassung

Die Nutzung der Räumlichkeiten wird grundsätzlich jedem gestattet, sofern er nicht ansteckend krank oder betrunken ist, ansteckenden Hautausschlag oder andere anstoßerregende Krankheiten hat.

3. Aushang

Öffnungszeiten, Hausordnung und weitere Informationen sind im Eingangsbereich oder durch Aushang bekannt zu geben.

4. Fundsachen

Die im INJOY Club Cottbus gefundenen Sachen sollten dringend dem Personal übergeben werden, welches bemüht ist, den rechtmäßigen Besitzer zu ermitteln.

5. Verhalten der Besucher

Den Weisungen des Personals ist Folge zu leisten. Jeder Besucher hat sich so zu verhalten, dass Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung gewährleistet sind und andere Clubmitglieder nicht gestört, belästigt oder befremdet werden. Unfolgsamkeiten von Besuchern gegen die Bestimmungen oder son ta können zur fristlosen Kündigung oder gar Hausverbot führen. Der Beitragsanspruch für die restliche Vertragslaufzeit bleibt davon und Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken im Studio ist aus hygienischen und versicherungsrelevanten Gründen nicht gestattet und ·kann mit Hausverbot geahndet werden. Das Rauchen ist im gesamten Studiobereich verboten. Sportunfälle und andere Verletzungen sind dem Personal sofort mitzuteilen.

6. Allgemeine Verhaltensmaßregeln

Jeder Besucher hat zum Training Sportsachen, Sportschuhe und Badelatschen sowie ein saugfähiges Handtuch zum Unterlegen für die Geräte mitzubringen. Wertsachen können bei der Anmeldung zum Einschließen abgegeben werden. Der Trainingsbereich darf nur in geputzten Turnschuhen betreten werden. Nach dem Training sind die Gewichte wieder in den vorgesehenen Ständer abzulegen.

7. Konsequenzen bei Verstößen gegen die Hausordnung

Unfolgsamkeiten von Besuchern gegen die Bestimmungen oder sonstige Verfehlungen können zur fristlosen Kündigung oder gar Hausverbot führen. Der Beitragsanspruch für die restliche Vertragslaufzeit bleibt davon unberührt.